DYS2GO ist ein EU-Projekt mit 6 Partnern, das von ERASMUS+ gefördert und durch die österreichischen und deutschen Legasthenieverbände unterstützt wird. Vorläufer waren 2008 / 2011 die Projekte EDYSGATE und DYS 2. Bitte beteiligen Sie sich an der abschließenden Evaluierung von DYS2GO. Dies ist nur noch wenige Tage möglich. Folgen Sie  diesem Link DYS2GO Evaluierung.

 

Etwa 70 Lernspiele wurden für die sieben bekannten Trainingsbereiche entwickelt. Ein Teil dieser Spiele wurde zusätzlich in 5 Stories "eingebettet". Einzelspiele und Stories stehen in drei Schwierigkeitsstufen zur Verfügung. Ergänzende Informationen stehen hier bereit.

 

Die App steht zum Download im Google Play store bereit. Weiters kann ein Donload über die Projektwebseite für WINDOWS und IOS erfolgen. Folgen Sie dem Link DYS2GO Evaluierung.

 

Die 70 Einzelspiele basieren auf Konzepten, die in der Trainingspraxis sozusagen "approved" sind und bereits in den Projekten EDYSGATE und DYS2 der Entwicklung zugrunde lagen. Absolut neu sind die fünf Stories:

Die Geschichte führt ins alte Ägypten. Robbie hat eine alte Karte gefunden. Klar, darauf ist ein Schatz verzeichnet. Robbie sucht sich eine Ausstattung zusammen, stürzt sich ins Abenteuer… Findet er den Schatz? Viele Aufgaben warten im Labyrinth der Pyramide auf ihn.

Jenny ist eine 16-jährige österreichische Jugendliche, die einfach mal dem Alltag entfliehen möchte und Verständnis bei ihrer Mutter in Berlin sucht. Robbie begleitet sie. Unverhofft stößt Jenny auf ein Familiengeheimnis. Löst sie es?

Robbie möchte eine Party für seine Freunde organisieren. Er ist im Einkaufszentrum unterwegs, um einzukaufen. Das klingt banal, aber im Einkaufszentrum gibt man nicht nur Geld aus… es auch kann so Einiges passieren.

Können Roboter eigentlich träumen? Noch nicht... Robbie begleitet Tomas, den Träumer. Er schaut gern aus dem Fenster oder radelt an den Ostseestrand in Litauen. Dort liegt er im Sand… und träumt. Wovon – das wird hier nicht verraten. Geht der Traum in Erfüllung – das wird hier auch nicht verraten.

Robbie packt das Fernweh. Er beschließt: heute verreise ich. Aber wohin und wie? Und was muss eigentlich in den Rucksack? Wie den richtigen Weg bzw. den richtigen Zug finden? Das erste Mal allein verreisen – das ist ein Abenteuer.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rietsch KG

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.